Differenzierung

Der Unterschied von Akupressur nach Coaz und klassischer Akupunktur

Beim Qi-Fluss dieser Akupressur gibt es gegenüber der klassischen Akupunktur einen wesentlichen Unterschied:

Die Akupressur nach Coaz arbeitet ganz bewusst sowohl mit Körperempfindungen, wie auch mit emotionalen Empfindungen. Der therapeutische Ansatz ist, Körperlichkeit und Emotionalität durch einen erhöhten Qi-Fluss besser wahrzunehmen und in einen heilsamen Prozess überzuleiten. Gerade für uns westliche Menschen ist es evident, dass Bewusstsein auf allen Ebenen reaktiviert wird und Wandlung durch emotionales Erleben möglich werden kann. Diese Wandlung, diese Emotionalität, letzlich diese Heilung, hängt vom Qi-Fluss und der Begleitung des therapeutischen Prozesses ab. Um den therapeutischen Erfolg zu sichern, wird zusätzlich eine mentale Verankerung erfolgen.

Ausgebildete Therapeutinnen und Therapeuten sind in der Lage, diesen Qi-Fluss zu erhöhen und die Begleitung mit Empathie und Fachkenntnis durchzuführen. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir den Qi-Fluss als Motor der Selbstregulation betrachten.
Es ist weiter darauf hinzuweisen, dass durch das Tasten und Therapieren mit den Händen eine sehr subtile, humane Art des Anschiebens der Selbstregulation entsteht. In einem System der Selbstregulation, wie es das biologische menschliche System darstellt, ist eine permanente Regulation zentral. Nach Capra ist Selbstorganisation der zentrale Begriff der systemischen Anschauung von Leben.

Walter Coaz