Ausbildung

Zur Zeit besteht die Möglichkeit, an der Weiterbildung des SBEK teilzunehmen.
siehe Ausschreibung unter „Weiterbildung„.

Zielsetzungen der Ausbildung

In der AEK- Ausbildung wird eine praxisbezogene und vernetzte Art der Akupressur und der Körpertherapie gelehrt.
Es ist eine Ausbildung, die für diejenigen geeignet ist, welche in ihrer Arbeit die prozessorientierte Kommunikation mit dem Körper bevorzugen. Die Vertiefung der therapeutischen Kompetenzen ist ein Kernpunkt.
Durch intensive Selbsterfahrung wird die Bewusstheit der Therapeutin auf den energetischen Prozess des Klienten gelenkt und die Behandlungskompetenz erweitert.
Nach der Ausbildung ist die AEK-TherapeutIn in der Lage, Klienten gemäss ihrem Befund und ihrer Probleme selbständig zu behandeln. Die AEK-TherapeutIn verfügt über ein fundiertes Wissen über Akupressur, Arbeit mit dem Atem, Erschöpfungszuständen und deren Behandlung, Weichteiltechniken, mentale Techniken etc.
Die TherapeutIn ist sich bewusst, dass sie mit den Selbstheilungskräften des Klienten arbeitet.

Zielpublikum

PhysiotherapeutInnen, AtemtherapeutInnen, med. MasseurInnen, ErgotherapeutInnen, KinesiologInnen, Pflegefachfrauen und -männer, Hebammen etc. mit einer abgeschlossenen schulmedizinischen Ausbildung.

Aufbau der Ausbildung

Die Ausbildung ist modular aufgebaut, ist berufsbegleitend und dauert im Normalfall zwei Jahre. Im Anschluss kann die Diplomprüfung unter der Voraussetzung von 2 erfolgten Diplomarbeiten absolviert werden.
Die AEK-Ausbildung besteht aus theoretischem, praktischem und supervisorischem Unterricht. Die Arbeit wird praxisbezogen aufgebaut mittels Einzelsitzungen, Zweier- und Dreiergruppen und Gruppenarbeit. Zudem wird Gewicht auf Selbsterfahrung und Wahrnehmung gelegt. Ein Teil des Lernstoffes wird im Selbststudium erarbeitet.
Die Ausbildung findet in kleinen Gruppen statt mit intensivem Coaching.

Literatur

Walter Coaz: Qualtiätsmanagement der Energetischen Körperarbeit, 2001
Walter Coaz: Energiebalance
Walter Coaz: Energetische Körperarbeit, Wege aus der Therapieblockade, HaugVerlag, Heidelberg, 1998, zu beziehen im Sekretariat
Walter Coaz; Akupressur, die Therapie auf den Punkt gebracht, 2000
Claudia Focks + N. Hillenbrand: Leitfaden TCM, Urban + Fischer Verlag